Landestagung der OStD am 10. April 2019 mit Kultusminister Prof. Alexander Lorz

Die Vorsitzende begrüßte den Kultusminister, Herrn Prof. Alexander Lorz, sehr herzlich und beglückwünschte ihm zur erneuten Wahl als Kultusminister und KMK-Präsident im Jahr 2019.

Der Kultusminister hat zu den folgenden Themen Stellung genommen:

  1. Schwerpunktthemen der KMK, deren Vorsitzender er zurzeit ist: Ein besonderes Anliegen ist ihm die Verbesserung der Deutschkenntnisse, insbesondere in den Grundschulen, mittelfristig aber auch in den weiterführenden Schulen. Er möchte das Fach mit Stundendeputaten unterstützen. Auch das Voranbringen des Digitalpaktes sieht der Kultusminister als Schwerpunktthema in der KMK.
  2. Zu Schwerpunkten des Koalitionsvertrages in Bezug auf die Schulpolitik in Hessen: Förderung der Bildungssprache Deutsch, Vorlaufkurse sollen verpflichtend eingerichtet werden, für alle Kinder, die die Unterstützung benötigen, Ausbau des Grundwortschatzes in den Grundschulen, zusätzliche Deutschstunden in den Grundschulen und mittelfristig auch in den weiterführenden Schulen, Ausbau der Kapazitäten für Lehramtsstudierende an den Universitäten und ca. 250 weitere Ausbildungsplätze an den Studienseminaren, Entlastung der Lehrkräfte durch Unterstützungsangebote, wie Sozialpädagogen und Verwaltungskräfte, Direktionsrecht für die Schulleitungen in Bezug auf die Verwaltungskräfte, keine strukturellen Veränderungen in der Lehrerbildung, keine weiteren Reformen, keine Veränderung des Schulgesetzes, 3. Fremdsprache als Wahlpflichtfach, Abitur: gemeinsamer Aufgabenpool, Vergleichbarkeit muss hergestellt werden, Abiturtermine sollen verändert werden ( Abitur nach Ostern), Werteerhaltung, Demokratieerziehung als wichtige Themen, deshalb soll das Fach Politik und Wirtschaft in der Oberstufe nicht mehr abwählbar sein, eine weitere Schwerpunktbildung im Bereich „ kulturelle Bildung“ und im Bereich „ LemaS“ ( Leistung macht Schule).

Ausdrücklich begrüßt wurden vom Verband der OStD die im  Koalitionspapier vereinbarten 500 Stellen für Verwaltungskräfte, um die Arbeit der Schulleitungen zu unterstützen.

Scroll to Top